Ostern und so…

Das Büro ist in den Osterferien geschlossen und das Team ist auf unterschiedlichen Wegen unterwegs zum Osterfest!

Beim Verabschieden in den Urlaub ist aufgefallen, dass es eigentlich naheliegend wäre ein schönes neues Jahr zu wünschen! 😀

Weil wir feiern: Jesus ist auferstanden (Osternacht) nachdem er als Star gefeiert wurde (Palmsonntag), er das letzte Abendmahl feierte (Gründonnerstag), das Kreuz auf sich nahm- für alle Menschen- und starb (Karfreitag).

In der Osternacht feiern wir das Leben! Den Neubeginn nach dem Tod, das ewige Leben! Und da kann ich den Neustart-Button drücken für mein Leben!

Was nehm ich mit von der FASTENZEIT, für mich persönlich? Was nehm ich mit in das alltägliche Leben? Was möchte ich NEU STARTEN?

In der Karwoche (Palmsonntag bis Karsamstag/Ostersonntag) wird in jeder Pfarrgemeinde gefeiert! Wir laden euch ein, die Pfarre in deiner Nähe oder in der Nähe von Menschen, die man mag zu besuchen und die Gottesdienste mitzuerleben! 😀 Es ist überall irgendwie gleich, aber eigentlich auch ganz anders!😊

( So ein Gottesdienst ermöglicht ganz viel Zeit für mich selbst und das kann man genießen ! ⏳)

Also dann, wünschen wir ein schönes neues Jahr und freuen uns schon auf den Neustart! ❤️

Änderungen JUNGE KIRCHE

Im Zuge der Umstrukturierungen der Erzdiözese Wien kommt es auch zu Veränderungen in der Region Baden, Mödling & Perchtoldsdorf.

Damit wir als hauptamtliche Mitarbeiter auch in Zukunft für euch da sein können, ist es notwendig, dass wir mit weniger Ressourcen enger zusammenarbeiten. Die Zukunftswerkstätten sind wichtige Schritte, um ein gutes Miteinander zu finden. Wir glauben daran, dass es eine Kombination von Zentrum und Region braucht. Deshalb konnten wir mit Hilfe des ehemaligen Dechants von Baden P.Stephan Holpfer das Projekt „Kirche für junge Menschen“ in der Frauenkirche realisieren. Was dort passieren wird, aber auch was es in der Region braucht, soll vor allem mit Menschen aus den Regionen entwickelt werden.

Als Katholische Jugend Baden sind wir ebenso Teil der Junge Kirche der Erzdiözese Wien. Die hauptamtlichen Jugendleiterinnen, die bisher für die Katholische Jugend angestellt waren, werden in Zukunft für Anliegen von Jungschar, Katholische Jugend und Ministrantenpastoral da sein, in der Hoffnung alle Menschen zu unterstützen,  die sich in Pfarre & Kirche für Kinder und Jugendliche unermüdlich engagieren.

f664e9ef-a4bf-4f02-95eb-8459a8ea5e06

Ein kleiner Abschied…

Der Tag ist viel schneller da, als gedacht. Nach fast 7 1/2 Jahren in der Dekanatsjugendstelle Baden bin ich mit 1.3. in Bildungskarenz. Ich werde im Rahmen dieser, meine Ausbildung zur Relgionslehrerin an Pflichtschulen abschließen und freue mich schon darauf die Zeit mit meiner Bachelorarbeit zu verbringen. 🙂 Im Februar habe ich vor wieder in den Dienst einzusteigen. 🙂

Während dieser Zeit wird mich Annie Schachinger im März vertreten und Conny Schneider ab April.

Ich bin froh, dass es Menschen gibt, die die Aufgaben weiterführen, sodass die Veranstaltungen auch weiterhin stattfinden und wir nichts absagen müssen. Annie hat jahrelang im Dekanat mitgearbeitet und ist jetzt Jugendleiterin in Wiener Neustadt.  Conny hat vor ihrer Karenz kurz ebenso im Dekanat mitgearbeitet und kennt die Gepflogenheiten vor Ort schon ein bisschen. (Punschhüttendienst, Chaosbür0,…) Außerdem war sie zu Beginn meiner Tätigkeit, meine Kollegin im Dekanat Schwechat.Also hervorragende Bedingungen auch weiterhin. 🙂

Vieles ist gelungen, wir haben viel ausprobiert, improvisiert und konnten einiges erreichen gemeinsam. Es wird sehr ungewohnt sein, nicht ins Büro zu fahren, Menschen zu treffen, noch schnell ein Mail zu schreiben und ähnliche Dinge zu organisieren.

Fotos sprechen Bände:

 

Alles Liebe,

Steffie

Nachtgeflüster 2017 Rückblick

Mehr als pünktlich starten wir das Nachtgeflüster und wärmen uns noch in der Kirche auf.

Nach dem Verstauen des Gepäcks machen wir uns ins Kloster auf. Das Thema wird verkündet “be unique“. Nun gibt es eine besinnliche Zeit, in der wir den Schöpfungsbericht hören und es nun die Möglichkeit gibt, kreativ zu arbeiten oder sich mit Texten auseinander zusetzen.Dazwischen werden Lieder gesungen.

Das Essen dazwischen, das Highlight des Nachtgeflüsters.Die Klosterschwestern bewirten uns immer großartig!

Nun geht’s ab ins Pfarrheim. Durch den frisch gefallenen Schnee spazieren wir zum nächsten Programmpunkt.

Lukas hat das Knicklichträtselspiel schon vorbereitet und in drei Teams wird versucht, das Rätsel zu lösen.

Den Tag lassen wir bei gemütlichen Zusammensein und Spielen ausklingen.

Nach dem Morgenlob und dem Frühstück ist es auch schon wieder vorbei. Das Lied des Morgenlobs gibt es hier : unique

Nachtgeflüster 2017

Heuer findet das Nachtgeflüster am 14.01.2017 im Kloster Gainfarn und im Pfarrheim Gainfarn statt.

Treffpunkt ist um 19:30 Uhr vor der Kirche Gainfarn.

Viele verschiedene Aktionen (Kreatives, Diskussion, Spirituelles, Spiel & Spaß) wird es geben und wir werden auch die Natur genießen [warm anziehen!]

Das Nachtgeflüster endet um 08:30 Uhr (15.01.2017) nach dem gemeinsamen Morgenlob und leckeren Frühstück.

Du erhältst nach deiner Anmeldung einen Teilnehmerbrief. Darin stehen alle wichtigen Informationen und was du alles mitbrauchst.

Anmeldeschluss [den haben wir verlängert 🙂 ]

13.01.2017 09:00 Uhr

s.sandhofer@katholische-jugend.at

0664 6101260 (Per SMS – Deinen Name und E-mail Adresse schicken bitte)

Falls du noch Fragen hast, kannst du dich einfach melden! 🙂